Methoden

Ausprobieren und Klappern gehören zum Geschäft. Methodenvielfalt ist wichtig und oft ist guter Rat teuer. Mich interessiert immer, wie es andere machen. Und geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

Glauben, Wissen, Gratwanderung, Gapminder (63)

Zu Lyssenkoismus in der Sowjetunion und Eugenik in den USA, und zur schmalen Gratwanderung von Wissenschaft und Ideologie im frühen 20. Jahrhundert, selbst nach über 2 Jahrhunderten nach der Aufklärung. Lohnt es in weiser Rücksicht doch, auch heute noch darüber nachzudenken, wie man den Blick junger Menschen schärft für empirische Beobachtungen? Wenn ja, wie? Einige vertiefende Anmerkungen zum Instrument gapminder.org im Klassenzimmer.

Empirie statt Wolkenkuckucksheim: gapminder.org (61)

Über die Grenzen der Empirie wird seit Max Weber gestritten. Aber ohne empirische Beobachtungen sind schleichendem Relativismus Tür und Tor geöffnet. Existieren Werkzeuge, die themenunabhängig wie eine Folie im Klassenzimmer den Zugang zur Welt über Daten ermöglichen? Und was wäre, wenn diese Werkzeuge fähig wären, diese Daten entlang der Zeitachse abzubilden? Ein solches Werkzeug wird in der heutigen Folge kurz empfohlen und vorgestellt.