Jugend debattiert

Empirie statt Wolkenkuckucksheim: gapminder.org (61)

Über die Grenzen der Empirie wird seit Max Weber gestritten. Aber ohne empirische Beobachtungen sind schleichendem Relativismus Tür und Tor geöffnet. Existieren Werkzeuge, die themenunabhängig wie eine Folie im Klassenzimmer den Zugang zur Welt über Daten ermöglichen? Und was wäre, wenn diese Werkzeuge fähig wären, diese Daten entlang der Zeitachse abzubilden? Ein solches Werkzeug wird in der heutigen Folge kurz empfohlen und vorgestellt.

ABC-Liste und Debatte – Ein A/B-Vergleich (21)

Mit einem weiteren Unterrichtsbeispiel einer Debatte starten wir in die fünfte Episode. In der Reihe geht es um die Untersuchung des Einflusses von ABC-Listen auf das Debattieren und die Debatten – steigt sprachliche Qualität, erhöhen sich Redefluss und Redeanteil einzelner Schüler, zahlt sich die Mischung von Lernern auf unterschiedlichen sprachlichen Niveaus am Ende überhaupt aus?

Nach der Debatte fasse ich wieder kurz alle bis dato neu gewonnen Beobachtungen kurz zusammen. In einer noch diese Woche erscheinenden Folge will ich neben zwei zusätzlichen Debatten dann ein Fazit ziehen in Form einer kurzen Liste mit Tipps zum Einsatz von ABC-Listen in der Vorbereitung und Durchführung von Debatten.

ABC-Liste und Debatte – Ein A/B-Vergleich (20)

In Folge 4 will ich am Beispiel einer weiteren Debatte aus dem DaF-Unterricht noch zwei weitere Herausforderungen aufzeigen, die uns im Klassenzimmer beschäftigen.

Wie schaffen wir es, in den Debatten die Fragestellung besser exemplarisch darzustellen und zu problematisieren? Wie schaffen wir es, nach der freien Debatte mehr auf die Argumente des Gegenübers einzugehen, nicht unbedingt einen Kompromiss zu schliessen, jedoch unsere Argumente an denen der Gegenseite zu messen und mindestens wesentliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede festzuhalten?

ABC-Liste und Debatte – Ein A/B-Vergleich (18)

In der Versuchsreihe zu Debatten ohne und mit ABC-Listen heute die dritte Schülerdebatte zum Reinhören und eine kurze Auswertung meiner Beobachtungen. Im dritten Schritt, heute zum zweiten Mal mit ABC-Liste in der Vorbereitung, habe ich zusätzlich die Gruppenzusammensetzung verändert, in diesem Fall die Heterogenität des Sprachniveaus erhöht. In jeder Gruppe, auch in der hier gehörten, debattierten ein fortgeschrittener Lerner, ein Lerner aus dem Leistungsmittelfeld, ein schwacher Lerner, der im zweiten Schulhalbjahr relativ schnelle Fortschritte machte und ein schwacher Lerner. Darüber hinaus haben die Schüler – im Vergleich zu den Debatten aus den ersten beiden Teilen – während der Debatten Zugriff auf Lernplakate mit sprachlichen Mitteln zu den einzelnen Teilen der Debatte gehabt.

Zur Auswertung einiger Beobachtungen mehr am Ende der Folge nach der Schülerdebatte. Es wird definitiv noch eine Folge geben.